Parke und Gärten


Sofort gehen zu Information über Parke und Gärten in
Puerto de la Cruz
La Orotava Orotava macht vor allen Dingen auf sich aufmerksam durch die zahlreichen und anziehenden Plätze die sich über die Innenstadt verteilen, ihr Stattlichkeit und Pracht verleihend.
Mehr Information von der Gemeinde von la Orotava (Spanisch)
Informationsbüro für Tourismus: 922 323 041

Jardines Victoria Jardines Victoria

Jardines Victoria

(Victoria Gärten)
Adresse: C/Tomás Pérez, Plaza de la Constitución
Telefon: 922 330 050
Öffnungszeiten
Mehr Information (Spanisch)

Grün- und Entspannungszone mit breiten Spazierwegen, mit großer Vielfalt von Bäumen und Blumen und mit dem berühmten Mausoleum aus Carraramarmor des französischen Architekten Adolph Coquet aus 1882.

Hijuela del Botánico Hijuela del Botánico

Hijuela del Botánico

(Tochter des Botanischen Gartens)
C/Tomás Pérez nº 1
Telefon: 922 330 050
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00 bis 14:00
Eintritt frei

Hinter dem Rathaus, mit Eingang an der Straße Tomás Pérez, befindet sich 'la Hijuela del Botánico' mit mehr als 3.000 unterschiedlichen tropischen und subtropischen Arten hauptsächlich aus Süd- und Zentralamerika, Afrika und Australien. Es ist ein romantischer Garten von 4.000 m², in 1788 angelegt durch Initiative des VI Marqués de Villanueva del Prado, der es verstand als Anfüllung des 'Jardín de Aclimatación de la Orotava' heute Botanischer Garten von Puerto de la Cruz. Besonders erwähnt werden müssen die Rosskastanie (Aesculus hippocastanum), der Flammenbaum (Brachychiton), der Zapote (Sapotáceas, Spondias mombin), die Koniferen aus Australien und ein sehr schönes Exemplar des Drago.

Puerto de la Cruz

Mehr Information von der Gemeinde
Informationsbüro für Tourismus: 922 386 000

Jardín Botánico del Puerto de la Cruz Jardín Botánico del Puerto de la Cruz

Jardín Botánico

(Botanischer Garten)
C/ Retama nº 2
Telefon: 922 383 572
Öffnungszeiten von 09:00 bis 19:00 (1. April bis 30. September)
09:00 bis 18:00 (1. Oktober bis 31. März)
Eintrittspreise: 3 Euros/Person (2 für Residenten)
Mehr Information (Spanisch)

Der 'Jardín de Aclimatación de la Orotava' (Akklimatisierungsgarten) wurde in 1788 gegründet auf königliche Verordnung von Carlos III nachdem die von Alonso de Nava y Grimón, VI Marquis de Villanueva del Prado, erarbeitete Vorschläge bestudiert waren. Er enthält bedeutende Sammlungen von tropischen und subtropischen Pflanzen wobei besonders wertvoll die verschiedenen Palmen, Bromelien (Ananasgewächse, Bromeliaceae), Aronstabgewächse (Araceae) und Maulbeergewächse (Moraceae) sind. Die Ausstellungsoberfläche beträgt 20.000 m², mit Erweiterungsmöglichkeiten. Es wird gerade jetzt eine angrenzende Oberfläche von 40.000 m² bepflanzt und ausgestattet mit modernen Installationen. Bemerkenswert ist die gigantische Birkenfeige (Ficus benjamini). Im hinteren Teil des botanischen Gartens liegt ein gepflegter Seerosenteich, über dem viele Insekten geschäftig schwirren. Vorbildlich ist die Beschriftung sämtlicher Pflanzen. Etliche Bänke laden überdies zum Verweilen im Schatten ein.

Sitio Litre Sitio Litre

Sitio Litre

Camino Sitio Litre s/n, Crta. el Botánico 31
Telefon: 922 382 417
Öffnungszeiten von 09:30 bis 14:30
Eintrittspreise: 4.5 Euros/Person

Der älteste Garten Teneriffas, mehr als 225 Jahre alt, besitzt ein privates Herrenhaus aus 1730. Die Eigentümer haben beschlossen den magischen Garten für Publikum zu öffnen. Er enthält Sehenswertes wie die größte Orchideensammlung der Insel, den größten und ältesten Drachenbaum von Puerto de la Cruz und Erinnerungen an wichtige Besucher wie der berühmte deutsche Botaniker, Forscher und Entdecker Alexander von Humboldt oder Agatha Christie. Es gibt dort auch eine Cafeteria und Boutique spezialisiert in typische Kanarische Produkte und eine Ausstellung verschiedener Malereien, die von den Royal Botanic Gardens, Kew (England) (königlichen botanischen Gärten) kommen, mit denen ein Zusammenarbeitungsabkommen besteht.

Parque Taoro Parque Taoro

Parque Taoro

Eingänge von der ´Carretera del Botánico´ und von der ´Carretera de Las Arenas´.
Telefon: 922 37 84 00 (Dienst der Gärten des Ayuntamiento de Puerto de la Cruz).
Öffnungszeiten: immer geöffnet.
Wasserfälle und Wassergärten in Funktion jeden Tag ab 18:00.
Eintritt frei
foto von 360° vom Aussichtspunkt
foto von 360° von ´la Atalaya´

Der Taoro Park bildet eine Art Vorgebirge von dem aus man einen vorzüglichen Panoramaausblick auf die Stadt hat.
Er verfügt über 100.000 m² Oberfläche ausgestattet mit Gärten, Spazierwegen, Aussichtspunkten, belichteten Springbrunnen, Wasserfällen, einen Spielplatz und einen kleinen Gebäude mit Restaurant, Bar und Terrasse. Der Park besteht aus drei Sektoren: La Atalaya (der Wachturm), el Camino de la Sortija und die Gärten des Taoro. Im ersten Sektor befindet sich der Aussichtspunkt "Dulce Maria Loynaz", genannt nach der berühmten kubanischen Dichterin und Schriftstellerin.
Das ehemalige Hotel Taoro, jetzt noch das Kasino Taoro, eröffnet in 1890, ist gegründet nach den Plänen des französischen Architekten, Adolph Coquet.

Risco Bello Risco Bello

Risco Bello Jardín Acuático

(Wassergarten ´Risco Bello´)
Crta. Taoro östlich vom Kasino Taoro
Telefon: 922 384 371
Öffnungszeiten von 09:00 bis 18:00
Eintrittspreise: 2 Euros/Person

Der Wassergarten des 'Risco bello' besitzt eine Sammlung von 500 exotischen tropischen und subtropischen Pflanzen. An eine schöne Wiesenfläche mit Café/Restaurant schließen sich fünf kunstvoll gestaltete Terrassen verschiedener Stile an mit reichlicher Vegetation, Wasserpartien, Hängebrücken, Wasserfällen, Grotten und Brunnen. Enten, Schwäne, Gänse und Tauben mischen sich gern unter die Besucher.

Jardines hotel Tigaiga Jardines hotel Tigaiga

Jardines hotel Tigaiga

(Gärten Hotel Tigaiga)
Carretera del Taoro s/n (neben Kasino Taoro)
Telefon: 922 383 500
Öffnungszeiten: immer geöffnet. Besuch mit Führung: jeden Dienstag.
Eintritt frei
Mehr Information

Mehr als 5.000 m² Gärten, besonders gut versorgt, mit Terrassen im Freien. Bemerkenswerte Sammlung Pflanzensorten, botanisch klassifiziert, viele Kakteen, welche die Auszeichnungen und das Lob internationaler Experten verdient hat.
In der Rezeption des Hotels kann man einen Führer des Gartens erhalten.

Playa Jardín Playa Jardín

Playa Jardín

Zwischen Puerto de la Cruz und Punta Brava
Öffnungszeiten: immer geöffnet.
Eintritt frei.

Diese Strände und Gärten erstrecken sich vom Castillo de San Felipe bis zum Viertel Punta Brava. Die Strände sind geschützt durch ein halb aus dem Wasser herausragenden Riff und haben auch noch ungefähr 17.000 m² bepflanzte Oberfläche. Dieses Projekt ist ein Erbe Cesar Manriques, einem Architekten und Künstler aus Lanzarote, und besteht aus drei Teilen, Playa del Castillo, Playa del Charcón und Playa de Punta Brava. Diese drei Teile sind miteinander verbunden durch einen Spazierweg, mit wunderschönen Gärten, Bänken, Solariums, Bars, Restaurants, einem Kinderspielplatz, einem kleinen Musikpavillon. Es gibt dort auch einen großen Palmen- und Bananengarten, in Terrassen angelegt, wo man spazieren und sonnen kann. Steingrotten und Wasserfälle verschönern die Umgebung.


Bananera "El Guanche" und "Oasis del Valle", sind hier registriert als Attraktionen weil man mehr Eintritt bezahlen muß wie in einem Park.



oben